Craniosacral-Therapie

Craniosacral-Therapie

Craniosacral-Therapie ist eine sanfte manuelle, tiefgreifende K√∂rperarbeit, die auf allen Ebenen des menschlichen Seins ausgleichend und harmonisierend wirkt, die ihre Urspr√ľnge in der Osteopathie hat. Gr√ľnder der Craniosacralen Osteopathie war der amerikanische Arzt William Garner Sutherland. Dieser war Sch√ľler bei Andrew Taylor Stills, dem Begr√ľnder der Osteopathie.

Der Name Craniosacrale Therapie wurde in den 70er Jahren vom amerikanischen Osteopathen Dr. John E Upledger (1931) gepr√§gt. Das os sacrum (Kreuzbein) ist √ľber die Wirbels√§ule mit dem cranium (Sch√§del) verbunden und bildet eine funktionelle Einheit. Sch√§del und Wirbels√§ule sind von innen mit Membranen ausgekleidet (Hirn- und R√ľckenmarksh√§ute), worin die R√ľckenmarksfl√ľssigkeit (Hirnwasser oder Liquor) flie√üt und permanent rhythmisch pulsiert (Schutz-/Sto√üd√§mpfer, Versorgung, Schlackenabtransport). Hier ist eine enge Beziehung zu Nerven-, Gef√§√ü-, Lymph-, Hormon-, Atmungs-, Muskel- und Knochensystem.

Der Therapeut ersp√ľrt nun mit sanften einf√ľhlsamen Ber√ľhrungen an einigen Stellen des K√∂rpers diesen Rhythmus und kann an diesem erkennen, ob dieser harmonisch flie√üt oder ob St√∂rungen da sind. So z. B. Bewegungseinschr√§nkungen oder eine niedrige Frequenz, bedeutet z. B. eine geschw√§chte Vitatlit√§t, was auf eine geschw√§chte Abwehr, erh√∂hte Krankheitsanf√§lligkeit hinweisen kann.

Es geht haupts√§chlich um die Verbesserung bzw. Harmonisierung der strukturellen und funktionellen rhythmischen Aspekte von Knochen, Bindegeweben (Entspannung querverlaufender Bindegewebsschichten), Hirnh√§uten, Fl√ľssigkeitsr√§umen und Organen. Es wird versucht, die Ursache zu beheben. So z. B. Gelenkblockaden an dem Becken, dem Kreuzbein, der Wirbels√§ule, dem Kopf, dem Kiefergelenk auf sanfte Weise zu korrigieren.

Ich versuche es mit meinen Worten so zu erklären:

Der gesunde Körper kann mit seinen selbst korrigierenden Kräften Bewegungseinschränkungen lösen. Der Therapeut nutzt dies, indem er den Körper sanft in die Position bringt, in welcher der Körper normalerweise selbst den Impuls zur Lösung der Blockade gibt. Das Craniosacrale System entscheidet nun selbst, wie Korrekturen ins System integriert werden.

Dies kann sehr positive Auswirkungen auf das gesamte System haben. Beweglichkeit, höhere Vitalität, Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Das Craniosacrale-System steht in enger Wechselbeziehung zu allen anderen Systemen im Körper und so kann sich eine Behandlung auch immer auf den ganzen Körper auswirken. Auch bei psychosomatischen Störungen wirkt craniosacrale Therapie auf den ganzen Menschen ein. Emotionale und geistige Erlebnisse können sich körperlich manifestieren, Verspannungen und körperliche Schmerzen verursachen. Meine Erfahrung zeigt mir,  dass diese sanfte und achtsame Methode auch sehr tiefenentspannend und ausgleichend wirkt.

Hier einige Anwendungsmöglichkeiten:
  • Chronische und akute Schmerzzust√§nde
  • Wirbels√§ulen- und Gelenkserkrankungen
  • Degenerative und funktionelle Beschwerden im Bereich Sch√§del, Kreuz-/Stei√übein, Wirbels√§ule,Nerven, Bindegewebe
  • Bandscheibenprobleme
  • Ischiasprobleme
  • Arthrose, Arthritis, rheumatische Erkrankungen
  • Kopfschmerzen, Migr√§ne, Schwindel
  • Funktionsst√∂rungen des Vegetativums
  • Immunsystemst√§rkung
  • Organerkrankungen
  • Gyn√§kologische Probleme wie Menstruationsbeschwerden oder Klimakteriumsbeschwerden
  • Trauma- und Unfallfolgen
  • Verspannungen
  • Spannungsausgleich

Eine Behandlung findet im Liegen statt und kann wenige Minuten bis 1¬† ¬Ĺ Stunden dauern. Die besten Ergebnisse werden jedoch erzielt, wenn mehrere Sitzungen in regelm√§√üigen Abst√§nden erfolgen.

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz ( §3 Nr.1)

Bei der vorgestellten Behandlungsmethode handelt es sich um ein alternatives Verfahren das wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Alle Angaben √ľber eventuelle Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf Erfahrungen und Erkenntnissen innerhalb dieser Methode selbst und beinhalten kein Heilversprechen.

Bitte beachten

Diese Informationen sind ausschlie√ülich f√ľr Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose, Therapieanweisungen oder Heilversprechen zu verstehen. Sie ersetzen werde eine √§rztliche Diagnose, noch eine Konsultation bei einem Arzt oder Heilpraktiker. Es wird keine Haftung f√ľr Sch√§den irgendeiner Art √ľbernommen, die direkt oder indirekt aus der Verwendung dieser Informationen entstehen.