Fango

Fango

diese Thermo- oder Wärmetherapie ist ein Verfahren der physikalischen Therapie, sowie der klassischen Naturheilverfahren und wird oft  vorbereitend  auf eine nachfolgende Massagebehandlung , oder  ergänzend  eingesetzt.

Fango ist geriebenes Vulkansgestein (bei mir aus der Eiffel) mit reichlich Mineralien und Paraffin (Wachs), damit es in meiner Praxis angewendet werden kann. (In großen Häusern, wie z.B. Badethermen wird das Fango mit heißem Mineralwasser aus deren Therme gemischt.)

Das Fango¬† wird auf eine bestimmte Temperatur gebracht, auf ein Blech gegossen und auf ca. 47 Grad Celsius gehalten. Nach Bedarf wird es aus dem W√§rmeofen geholt, auf ein Laken gelegt und¬† der Patient legt sich mit dem R√ľcken in dieses angenehm warme Fango. Nun wird der Patient eingewickelt, gut und angenehm gelagert und verbleibt von 10 bis 30 Minuten ,- je nach Wunsch und Bedarf, oder Anweisung des Arztes liegen.¬† Hier wird eine Tiefenw√§rme erreicht,- d.h. Die entstehende W√§rme dringt tief in das Gewebe ein und sorgt deshalb f√ľr eine lang anhaltende W√§rme. Eine leichtes bis st√§rkeres Schwitzen kann entstehen.

Die Ruhe tut zus√§tzlich ihre Wirkung und der Patient kann nun ‚Äěabschalten‚Äú.

Zusätzlich kann man hier auch auf andere kleinere  Bereiche des Körpers, wie z.B. auf die Knie eine Fangopackung applizieren. Oder bei Bauch oder Unterbauchproblemen, wie z.B. Menstruationsbeschwerden oder  Energiemangelgebieten mit einer kleineren zusätzlichen Fangopackung helfen.

Bei kalten F√ľ√üen,- kann¬† zus√§tzlich W√§rme mittels speziellem Fu√üw√§rmer erfolgen,- vorausgesetzt, es ist erlaubt… (Bei Krampfadern w√§re dies z.B. nicht erlaubt, bzw.¬† angebracht.)

Bei chronischen Nasennebenhöhlenbeschwerden, wäre möglich zusätzlich Infrarotlicht auf diese zu strahlen.

Wirkung
  • Tiefenw√§rme – lang anhaltende W√§rme
  • bei Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Blutgef√§√üe weiten sich, die Durchblutung wird gef√∂rdert = Mehrdurchblutung
  • der Zellstoffwechsel wird angeregt
  • die Produktion von Stresshormonen reguliert sich
  • Muskeln k√∂nnen entspannen
  • Nervenbahnen k√∂nnen entlastet werden
  • Schmerzempfinden kann reduziert werden

Deshalb haben W√§rmetherapien auch eine erholsame und das Immunsystem anregende Wirkung. Auf energieleeren Bereichen hat es eine ‚ÄěEnergie auff√ľllende‚Äú Wirkung. Diese Begriffe kommen aus der Energielehre und bedeuten vereinfacht: K√§lte = Energieleere (z. B. chronische¬† Arthrose) / Hitze = Eneergief√ľlle (z. B. eine Entz√ľndung).

Bitte beachten

Bei der vorgestellten Behandlungsmethode handelt es sich um ein alternatives Verfahren. Alle Angaben √ľber eventuelle Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf Erfahrungen und Erkenntnissen innerhalb dieser Methode selbst und beinhalten kein Heilversprechen.

Diese Informationen sind ausschlie√ülich f√ľr Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose-, Therapieanweisungen oder Heilversprechen zu verstehen. Sie ersetzen weder eine √§rztliche Diagnose, noch eine Konsultation beim behandelnden Arzt oder Heilpraktiker. Es wird keine Haftung f√ľr Sch√§den irgendeiner Art √ľbernommen, die direkt oder indirekt aus der Verwendung dieser Informationen entstehen.